Musikalien Sammlung Kalliwoda

zu den Filteroptionen

Der aus Prag stammende Johann Wenzel Kalliwoda (1801-1866) war Komponist, Kapellmeister und Violinist. Er wirkte über 40 Jahre als Fürstlich Fürstenbergischer Hofkapellmeister in Donaueschingen. Im Jahre 1866 trat er in den Ruhestand und übersiedelte nach Karlsruhe, wo er noch im selben Jahr starb. Zu seinen Werken gehören Sinfonien, Konzerte, Kammer- und Kirchenmusik sowie einige Opern und viele Lieder.

Sein Sohn, Wilhelm Kalliwoda (1827-1892), war ebenfalls Komponist und seit 1853 zunächst Musikdirektor und ab 1866 Kapellmeister der Badischen Staatskapelle. Zu seinen Werken gehören u.a. Klavierstücke und Lieder.

In den historischen Musikbeständen der Badischen Landesbibliothek werden zahlreiche Werke Johann Wenzel und Wilhelm Kalliwodas aufbewahrt.

Musikhandschriften Musikdrucke Korrespondenz